· 

Umweltgerechte Haushaltsauflösung von Nachlassimmobilien

In Zeiten von Überfluss und Verschwendung ist es wichtig, neuen Müll zu vermeiden. Gerade im Bereich der Haushaltsauflösung ist dies oft leichter gesagt als getan. Immerhin haben Firmen hierbei mit kompletten Hausständen zu arbeiten – kann hier wirklich alles nachhaltig behandelt werden? Im Grunde ja. Denn gerade Möbel sind meistens problemlos weiterverwendbar. Ist dies nicht der Fall, so wird zumindest mit der fachgerechten Entsorgung geholfen.

Gebrauchtwaren verwerten: diese Optionen gibt es

Hausstand

Scheidet ein Nahestehender von der Welt, ist der Stress groß. Neben der Trauer ist hier außerdem einiges an Organisatorischem zu bewältigen. Im Fokus stehen hier unter anderem Nachlassimmobilien. Denn die Wohnung oder das Haus des Verstorbenen tragen noch viel Leben in sich – und zwar in Mengen. An diesem Punkt setzen viele Personen auf die Haushaltsauflösung. Die hilft einerseits etwas Stress während der Trauerzeit abzugeben. Andererseits ist Nachhaltigkeit auch erst mit einer professionellen Firma für die Entrümpelung möglich. Die Experten wissen nämlich, wie sich Möbel und Co verwerten lassen oder wie Sperrmüll fachgerecht entsorgt wird. Dabei kann das Wohnungsinventar noch oft Anwendung finden. Weitere Informationen zum Thema Entrümpelung und Haushaltsauflösung gibt es dazu auf Immohelden.de.

 

Am rentabelsten ist es, wenn die intakten Gebrauchtmöbel verkauft werden. Das kann beispielsweise über Flohmärkte online, Kleinanzeigen sowie eine Anzeige im Supermarkt in der Nähe verwirklicht werden. Es gibt zahlreiche Personen, welche sich womöglich kein neues Mobiliar leisten können und somit auf Gebrauchtmöbel setzen. Handelt es sich um wertvolle Stücke, lassen sich diese auch beim Antiquitätenhändlern verkaufen. Der Vorteil bei dieser Vorgehensweise ist, dass dir der Erlös im Rahmen der Entrümpelung gutgeschrieben wird. Du zahlst daher weniger für die Durchführung oder machst im besten Fall sogar einen Gewinn.

Geht es dir in erster Linie um die Schnelligkeit der Durchführung, können intakte Gebrauchtmöbel auch verschenkt werden. Es gibt zahlreiche Einrichtungen, welche das Inventar gerne aufnehmen und verwerten. Genauso kannst du Mobiliar auf diversen Flohmärkten online als kostenlos einstellen. Erfahrungsgemäß werden die Einrichtungsgegenstände innerhalb weniger Stunden abgeholt.

 

Unabhängig von Möbeln entsteht außerdem eine stattliche Menge an Gebrauchtgegenständen, Kleidung und Küchenutensilien. Hierbei rentiert es sich aus zeitlichen Gründen, diese zu verschenken, für wenig Geld zu verkaufen oder zu spenden. Der Profi wird dir überdies unterschiedlichste Optionen anbieten. So kann bereits im Vorhinein abgesprochen werden, was mit dem Inventar passiert. Werden Gegenstände gefunden, welche womöglich einen emotionalen Wert dich haben, werden diese von den Profis der Entrümpelung behalten. Es steht dabei stets die Pietät des Verstorbenen im Vordergrund. So wird beim Entrümpeln von Nachlässen immer zuverlässig, aber auch mit Kopf gehandelt.

Was sich nicht verwerten lässt: fachgerechte Entsorgung

Im Rahmen des Umweltschutzes ist es wichtig, große Mengen an Müll zu vermeiden. Ist dies nicht der Fall, kann mit der fachgerechten Entsorgung schon einiges beigetragen werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass nicht-verwertbare Gegenstände von Nachlassimmobilien umweltgerecht entsorgt werden. Wie das geht, weiß in der Regel nur der Profi genau. Denn für unterschiedlichste Materialien sowie Objekte gibt es diverse zuständige Stellen.

 

Wenn ein Menschenleben verschwindet und nur der Besitz zurückbleibt, bedeutet dies also keinesfalls ein Drama für die Umwelt. Denn mit der richtigen Vorgehensweise können alte Gegenstände ideal verwertet oder umweltgerecht entsorgt werden.